Geschichte der KGE

2. November 2010, 23:00 Uhr

Die Geschichte des Karnevals in Emsdetten ist äußerst vielschichtig. Neben dem 2. Hauptfest der Stadt, dem Schützenfest, ist es seite eh und je sehr eng mit den Schützengesellschaften der Stadt verbunden. Sie gründeten letztendlich am 14.01.1914 die KGE – die Karnevalsgesellschaft Emsdetten. Die KGE ist damit der erste Zusammenschluss einiger Gesellschaften, um dem Thema Karneval gemeinsam mehr Gewicht zu verleihen und das karnevalistische Treiben im närrischen Dottland zu fördern.  Die Mitglieder der KGE sind bis heute die in Emsdetten ansässigen Vereine und Gesellschaften.

Die Geschichte des Dettener Karnevals und der KGE lässt sich – nach den Ausarbeitungen ihres früheren Präsidenten Lothar Huesmann – in verschiedene „frühe Epochen“ gliedern. Diese sind nachfolgend aufgelistet und werden in den kommenden Jahren durch weitere „Epochen“ vervollständigt.


Teil 1: Vom unwiesen Fastaobend“ zum Karneval
Zur Geschichte des fastnachtlichen Brauchtums in Emsdetten bis zur Gründung der KGE

Teil 2: „Allen wohl – Niemand Wehe“
Gründung der KGE und Durchführung des ersten Rosenmontagszuges im Jahr 1914

Teil 3: „Ganz Detten an eenen Strang“
Mutvoller Neubeginn nach schwerer Zeit

Teil 4: Karnevalisten als Botschafter der Freude
Rückblick auf das 50jährige Jubiäum der KGE

Weitere Epochen werden folgen…

Und für Fans von historischen Aufnahmen aus Dottland hier noch zwei Raritäten in bewegten Bildern:

Historischer Film über den Umzug im Jahre 1937

Historischer Film über den Umzug im Jahre 1939